Neuer Vorsteher für die Gemeinde Bad Bramstedt

Am Donnerstag, den 14. Juni 2012 besuchte Apostel Falk die Gemeinde Bad Bramstedt.

Dem Gottesdienst, der mit dem Eingangslied „Wer da will, der komme“ (Gesangbuch Nr. 132) begann, wurde das Textwort aus Matthäus 14, 28+29 zugrunde gelegt:

Petrus aber antwortete ihm und sprach: Herr, bist du es, so befiehl mir, zu dir zu kommen auf dem Wasser. Und er sprach: Komm her! Und Petrus stieg aus dem Boot und ging auf dem Wasser und kam auf Jesu zu.“

Der Apostel sowie auch Bischof Beckmann machten in Ihrem Dienen deutlich, wie wichtig das Wollen ist. Insbesondere stellte der Apostel heraus, wie wichtig es ist, sich auf etwas einzulassen, aus dem Boot zu steigen, im felsenfesten Vertrauen auf den Herrn. Im Weiteren diente noch der Bezirksälteste Wiese mit.

Am Ende des Gottesdienstes hat der Apostel den Evangelisten Geert-Uwe Carstensen, der bereits die Altersgrenze erreicht hat, von seiner Aufgabe als Vorsteher entbunden. Er wird der Gemeinde jedoch auch weiterhin in seinem Amt als Evangelist dienen. Der Apostel dankte ihm für alles, was er sichtbar und unsichtbar an der Gemeinde getan hat. Er dankte ihm auch für die Bereitschaft, seinen Amtsauftrag weiter auszuführen.

Als neuer Vorsteher für die Gemeinde Bad Bramstedt wurde der Evangelist Tilo Domann beauftragt. Ihm legte der Apostel besonders ans Herz, dass er ein enges Verhältnis zu seinen Vorangängern und seinen Brüdern in der Gemeinde pflegen soll; "da soll keine Zeitung dazwischen passen".