Hochzeit von Pia und Markus

Am Sonnabend, den 8. Juli 2017 hatten wir in unserer Kirche in Bad Bramstedt eine Hochzeit. Pia Kannenberg und Markus Hornick erhielten den Segen zu ihrem Ehebund.

Schon vorher sang der Chor das Lied „Mit dem Herrn fang alles an.“ Der Traugottesdienst begann mit dem gemeinsam gesungenen Eingangslied „Zwei Hände wollen heute sich an heil'ger Stätte fassen“. Als Textwort hatte der Bezirksevangelist Tilo Domann für das Brautpaar den Bibelvers Johannes 15, 12 ausgewählt:

„Das ist mein Gebot, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch liebe.“

Nach dem Chorlied „Liebe, die du mich zum Bilde deiner Gottheit hast gemacht“ erläuterte der Bezirksevangelist das Textwort. Am Anfang der Liebe hat man Schmetterlinge im Bauch, aber nach längerer Zeit passiert eine Entwicklung. Dann gibt es zwei Möglichkeiten: Man sieht alles als Selbstverständlichkeit an, man sieht die Fehler des anderen, die Liebe verflacht – oder man sieht immer mehr, was man an dem anderen hat, und die Liebe wird tiefer. Im Textwort werden wir aufgefordert, zu lieben, wie Jesus liebt: ohne Vorbehalte, auch über gesellschaftliche Grenzen hinweg.

Zur Segenshandlung trat das Brautpaar an den Altar. Dazu trug der Chor mit Klavierbegleitung durch Belana Kulik das Lied „Gut, dass wir einander haben“ vor. In seiner Ansprache wies Tilo Domann noch einmal darauf hin, dass die Entwicklung der Beziehung, der Familie und auch der Kinder immer in die richtige Richtung gehen möge und riet dem Paar, stets offen und ohne Vorbehalte miteinander umzugehen.

Der Traugottesdienst endete mit dem Chorlied „Wir geloben diese Stunde“. Danach hatten alle noch die Gelegenheit, dem jungen Ehepaar Hornick Glückwünsche zu übermitteln und mit einem Glas Sekt auf die Hochzeit anzustoßen.